header shiatsu

Shiatsu & Tuina Indikationen

Shiatsu und Tuina sind äusserst wirksame manuelle Therapie­formen der Chinesischen Medizin (TCM). Sie können in einem breiten Feld von Beschwerden eingesetzt werden.
In der Behandlung wird ein ganzheitlicher Ansatz angewandt: Körper und Psyche werden als gleichwertige Teile einer Person angesehen. Unwohlsein und Krankheit gelten als Ausdruck eines inneren Ungleichgewichts, das durch die Behandlung harmonisiert werden soll. Damit können auch Zustände des Unwohlseins, welche aus westlicher Sicht noch ohne Krankheits­befund sind, behandelt werden. Ziel ist, die Kräfte von Körper und Psyche zu stärken und krankmachende Faktoren auszuleiten. Das wird nach der Behandlung als Wohlbefinden erlebt.

shiatsu kopf

Shiatsu & Tuina eignen sich für folgende Beschwerden:

  • Verspannungen, Gelenkschmerzen, Rückenschmerzen
  • Kopfschmerzen, Migräne
  • Erschöpfungszustände, Fatigue
  • Verdauungsbeschwerden
  • Nervosität und Stress
  • Schwangerschaft
  • Frauenbeschwerden
  • Männerbeschwerden
  • Schlafstörungen
  • Unwohlsein, dauernde Gereiztheit
  • geschwächtes Immunsystem, häufige Erkältungen
  • ...

Shiatsu & Tuina helfen auch

  • als Unterstützung des Heilungsprozesses nach Krankheiten und Operationen
  • während der Schwangerschaft
  • in Kombination mit anderen Therapieformen wie Akupunktur, Psychotherapie, medikamentösen Behandlungsformen und anderen

Unter Shiatsu ➚ finden Sie weitere Informationen zu Shiatsu.
Unter Tuina ➚ finden Sie weitere Informationen zu Tuina.