header_akupunktur

Indikationen

Die Chinesische Medizin (TCM) arbeitet mit einem ganzheitlichen Ansatz: Körper und Psyche werden als gleichwertige Teile einer Person angesehen.

Unwohlsein und Krankheit gelten als Ausdruck eines inneren Ungleichgewichts, das durch die Behandlung harmonisiert werden soll. Mit Akupunktur können deshalb auch Zustände des Unwohlseins, welche aus westlicher Sicht noch ohne Krankheitsbefund sind, behandelt werden. Ziel ist, die Kräfte von Körper und Psyche zu stärken und krankmachende Faktoren auszuleiten.

Akupunktur eignet sich für folgende Beschwerden

  • Verspannungen, Gelenk- und Rückenschmerzen
  • Atemwegsbeschwerden
  • Allergien, Heuschnupfen
  • Kopfschmerzen, Migräne
  • Probleme der Verdauung
  • Nieren- und Blasenprobleme
  • Frauenbeschwerden
  • Stress, Erschöpfung, Schlafstörungen
  • Unwohlsein, dauernde Gereiztheit
  • häufige Erkältung
  • ...

Akupunktur ist für Menschen jeden Alters geeignet und kann auch zusammen mit anderen Therapieformen wie Psychotherapie, medikamentösen Behandlungsformen usw. angewandt werden. Bei kleineren Kindern wird eine schmerzfreie Behandlungs­methode eingesetzt.

Unter Akupunktur Behandlung finden Sie weitere Informationen zum Behandlungs­ablauf.

pulsdiagnose